RÜCKBLICKE

Seit dem Kauf meiner ersten Kamera vergingen spannende Jahre.
Jahre voller Eindrücke, unvergesslichen Momenten, tiefsinnigen Gesprächen, neuen Bekannten und einer tollen Freundschaft!

Die Eindrücke durfte ich nicht nur für mich in meinen Gedanken festhalten, ich durfte die Eindrücke die entstanden sind auch in imposanten Bildern verewigen.

Ich blicke zurück auf wundervolle drei Jahre!


Von Januar bis Dezember.
Von stürmisch bis ruhig.
Von einfachen bis harten Wanderungen.
Von Misserfolgen zu Erfolgen, ein Auf und Ab voller Emotionen.

Von schlaflosen Nächten zu wunderschönen Sonnenaufgängen.
Von witterungsbedingten Gefahren in der Nacht.
Von Rückzügen, aber kein Aufgeben.

Von einsamen Momenten, die einem die Gedanken neu ordnen.
Von treuen Kameraden bis hin zur familiären Unterstützung.
Von tollen Freundschaften und einer abenteuerlustigen Freundin.

Von Übernachtungen im Zelt, aber auch ohne.
Von Übernachtungen auf dem kalten, feuchten Boden.
Von Übernachtungen während extremen Minustemperaturen.

Von einer Idee bis zur Umsetzung.
Von der Umsetzung bis zur Vollendung.
Von Bildideen gefesselt, die einem Antrieb verleihen.
Von abgeschlossenen Projekten.

Ich wanderte auf hohen Gipfeln - talaufwärts, talabwärts.
Ich durchlief schmale Gratwanderungen, geprägt durch Naturgewalten.
Ich durchkämmte Waldregionen um dem König des Herbstes ganz nah zu sein.
Ich verbrachte Monate im Fuchsrevier. Machte tagelang für Stunden keine Bewegung, um den kleinen Jungfüchsen beim Spielen zu zusehen.
Ich suchte nach Frühblühern und wartete auf den perfekten Zeitpunkt diese festzuhalten.
Ich suchte zwei Winter lang nach weissen Alpenschneehühnern, bis ich sie endlich fand.
Ich pirschte mich an Gamsherden an, suchte nach Steinböcken - ohne das ich die Wildtiere nur im Geringsten störte.
Ich war auf Reisen im Ausland und fand die Ruhe des Nordens.
Ich war auf den Lofoten und erlebte ein verrücktes Wetter.
Ich verbrachte Stunden im Schnee, kam selbst in Gefahr durch Anbruch eines Schneesturmes. Ich marschierte stundenlang mit Schneeschuhen durch meterhohen Neuschnee, auf der Suche nach einsamen, verschneiten Bäumen.
Ich fuhr mit dem Auto quer durch die Schweiz, um eine einzige Aufnahme zu machen.
Ich verbrachte Tage alleine, verpflegte mich alleine, verzichtete auf Komfort.
Ich suchte.
Ich recherchierte.
Ich wartete...

Ich... Ich glaube ich liebe das Abenteuer, das Unerwartete, das Kribbeln im Bauch, den Drang zu entdecken und noch einen Schritt weiter zu gehen.

Ich, ich bin ein Entdecker Fotograf.



Hier eine kleine Auswahl -  Viel Spass beim Betrachten!
00png

01png

02png

03png

04png

05png

06png

07png

08png

09png

10png

11png

12png

13png

14png

15png

16png

17png

18png

19png

20png

21png

22png